Warum forscht (AC)3 in der und nicht hier?

Die Klimaerwärmung ist überall auf der Erde zu beobachten und zu spüren. Unsere Sommer in Deutschland werden immer länger und trockener und die Winter kürzer und wärmer. Aber diese Veränderungen sind gar nichts im Vergleich zu den Änderungen des Klimas in der Arktis!

„In der Arktis verändert sich das Klima 2- bis 3-mal so schnell wie bei uns in Deutschland!“1, erklärt mir Marlen Brückner. Vor allem in den letzten 10 Jahren war es dort so warm wie noch nie. Das Meereis schmilzt im Sommer immer schneller ab, und weil es damit weniger Sonnenlicht wieder in die Atmosphäre zurückstrahlt, erwärmen die Sonnenstrahlen den Ozean immer mehr. Dadurch wird das Eis, was noch da ist, also auch von unten geschmolzen. Es ist wie ein Hamsterrad, das sich immer schneller und schneller dreht. Es verstärkt sich von selbst. Nirgendwo sonst auf der Erde kann man das so beobachten wie in der Arktis.

Deswegen forschen die Forscher auch an dem Ort, wo die Veränderungen am stärksten sind. Das hilft ihnen zu verstehen und vielleicht auch zu lernen, was der Klimawandel im Rest der Welt für Auswirkungen hat.

Share on whatsapp
Share on email
52