Wer hat schon mal einen winkenden Eisbären gesehen?

Janna, ich habe Dich schon oft befragt für Mias Klimatagebuch. Kannst Du Dich bitte kurz vorstellen?

Klaro! Ich bin Janna Rückert und bin Physikerin in Bremen, gehe gerne Klettern (auch, wenn es hier im Norden wenig Berge gibt) und meine Lieblingseissorten sind Zimt (zum Essen) sowie Meereis (zum Erforschen).

Bei meiner Forschung geht es um die Erkundung der mit Satelliten und dabei interessiert mich insbesondere der Wasserdampf in der Arktis: Wie können wir die Feuchtigkeit dort aus dem All messen? Und wie hängt der Wasserdampf mit den Temperaturen und der Erwärmung der Arktis zusammen?

Wie sieht bei Dir ein typischer Arbeitstag aus?

An einem typischen Arbeitstag bin ich in meinem Büro und sitze am Computer, um z. B. Messdaten anzugucken. Oft schreibe ich auch E-Mails, um mich mit anderen Forschenden auszutauschen. Manchmal gucke ich auch aus dem Fenster und denke über die Fragen nach, die sich aus der Forschung ergeben, oder statte anderen aus meiner Arbeitsgruppe einen kurzen Besuch ab, um über diese Fragen zu diskutieren.

Was liebst Du an Deiner Arbeit am meisten?

Am meisten mag ich den Austausch mit anderen, der mich oft auf ganz neue Gedanken bringt.

Würdest Du gerne mal in der überwintern?

Das ist keine leichte Frage. Ich würde es nicht ausschließen!

Was war bisher Dein lustigstes Erlebnis während Deiner Arbeit?

Die beste Zeit war die Expedition auf dem Eisbrecher „Polarstern“, auf der ich teilnehmen durfte. Das war eine sehr aufregende Zeit. Einmal haben wir vom Schiff aus ein Eisbärjunges gesehen, das mit seiner Mutter über das Eis stapfte. Dann hat es sich aufgerichtet und es sah so aus, als ob es winken würde. Das sah witzig aus! Bestimmt war es neugierig und hat sich gewundert, was so ein lautes Schiff mit Zweibeinern an Bord in seinem Zuhause zu suchen hat. Diese Begegnung war so schön und ich erinnere mich voll gern daran. Schau Dir mal das Foto an! 🙂

104