Was ist die ?

Die Arktis befindet sich ganz im Norden der Erde. Sie ist also die Region um den . , Schnee, Eis und herumtollende – daran denke ich bei der Arktis.

Im Winter kann es in der Arktis eiskalt werden. Bis zu -50 °C wurden dort schon gemessen, brrrrrr. Ich fange schon bei -5 °C an zu frieren. Im Sommer kann es in der Arktis schön warm werden (20 °C), fast wie bei uns im Frühling.¹ Das trotzdem ziemlich kalte Wetter kommt daher, weil die Sonne in der Arktis im Sommer so tief am Himmel steht oder in der gar nicht am Himmel auftaucht. Dann ist es mehrere Monate im Winter den ganzen Tag dunkel. Ohne die Sonne kühlt sich die Luft so stark ab, dass man sehr frieren muss. Komischerweise scheint die Sonne im Sommer den ganzen Tag, ohne auf oder unter zu gehen. Es ist halt alles etwas seltsam im hohen Norden.

Besonders sind auch die Lebensbedingungen. Es leben kaum Menschen in der Arktis, aber doch eine ganze Menge Tiere, die wegen der Kälte sich eher im Ozean tummeln.  Der Arktische Ozean ist sehr tief, sehr groß (Deutschland passt 43 Mal hinein) und im Winter von Eis bedeckt. Im Sommer taut viel von dem Eis auf dem Meer; das Auftauen wurde immer schlimmer in den letzten Jahren, weil es immer wärmer wird. Dadurch haben es die Eisbären schwer immer satt zu werden, weil es für sie schwieriger wird, die Fische zu fangen.

Share on whatsapp
Share on email
53